Als Spielstätten-Betreiber setzen wir uns aktiv für verantwortliches Spielen ein. Prävention wird daher bei uns groß geschrieben.

Spielsucht ist eine ernst zu nehmende Krankheit. Aus diesem Grund nehmen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig an Präventionsschulungen teil. Im Mittelpunkt unserer Präventionsmaßnahmen stehen der Schutz, die Einhaltung der freiwilligen Selbstkontrolle sowie Informationen über professionelle Hilfsangebote.

Fallen unseren geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Anzeigen pathologischen Spielens bei einem Gast auf, so sprechen wir diesen an, weisen auf die Problematik hin und bieten Kontakte zur professionellen Unterstützung an.

Wir achten strengstens auf die Einhaltung des Jugendschutzes. Das Eintrittsalter in unseren Spielstätten beträgt 21 Jahre.